Über meine 5″-Waldbahn

Im Jahr 2003 habe ich den Einstieg in die 5″-Bahnerei gefunden und in den ersten Jahren verschiedene Torf- und Feldbahnen gebaut. Seit 2007 baue ich nun Modelle nach Vorbild amerikanischer Waldeisenbahnen. Als Maßstab wählte ich zu Beginn 1:6, entsprechend einer Vorbildspurweite von 30″-Spur (762mm).

So entstand von 2007 bis 2016 meine „Bear Creek Lumber & Railroad“ mit drei Lokomotiven (Shay, Forney, Boxcab), sowie 19 Wagen. Das große Highlight war jedes Jahr die Teilnahme beim Echtdampfhallentreffen in Karlsruhe, wo ich meine große Waldbahnanlage aufgebaut habe und alle meine Fahrzeuge zum Einsatz kamen. Mit dem Ende des EDHT in Karlsruhe habe ich im Spätjahr 2016 auch meine Bear Creek Railroad eingestellt und mich auf eine kleinere Waldbahn umgestellt mit weniger Fahrzeugen, genau ausreichend für den „privaten Gebrauch“. Überzählige Fahrzeuge wurden verkauft.

Ab dem Frühjahr 2017 entstand so aus den verbliebenen Modellen meine neue „Moody Lumber Co.“, eine reine kleine US-Waldbahn, ohne den Ansatz einer Kleinbahn wie ich es bei der BCRR hatte. Mein absoluter Stolz ist nach wie vor meine Shay, die ich über 4 Jahre hinweg selbst gebaut habe und seit 2012 in Betrieb ist. Nur 2 Jahre später erfolgte 2019 ein erneuter Wandel meiner Waldbahn, welche vom ursprünglichen Maßstab 1:6 auf 1:7,2 wechselte. Somit fahren meine Modelle nun auf einer Vorbildspurweite von 3′ (914mm).

Neben dem Rollmaterial stehen mir ca. 105m Gleis und 7 Weichen für mobile Anlagen zur Verfügung.

Ich wünsche euch nun viel Vergnügen auf meinen 5″-Seiten. Ich hoffe euch gefällt meine „kleine“ Waldbahn.