[CFF] Erster Fahrtagseinsatz mit der neuen Betriebsstelle

Posted by Gerd on Dienstag, 12 Mai 2020

Heute sind wir wieder mit der rumänischen Waldbahn unterwegs und testen die neue Betriebsstelle aus, die ich letzte Woche vorgestellt habe.

Zu Beginn machen sich die Loks Resita 764-467 und Krauss 763-237 im Ausgangsbahnhof bereit. Den Streckendienst wird die Resita heute übernehmen. Mit dem ersten leeren Zug macht sie sich auf den Weg zum Gleisdreieck und nimmt hier die linke Strecke.

Nach dem Durchfahren der oberen Ringstrecke erreicht der Zug nun kurz vor dem Gleisdreieck die neue Ladestelle. Die leeren Wagen werden bereitgestellt, der Begleitwagen umrangiert und die Baumstämme verladen. Mit der ersten Fuhre geht es dann wieder zurück ins Tal. Wenig später kehrt die Lok mit der zweiten Garnitur leerer Holz-Trucks zurück.

Im Talbahnhof werden die beladenen Wagen in die Abstellgruppe beim Sägewerk gedrückt. Die dritte Fahrt nimmt nun am Gleisdreieck die rechte Strecke und erreicht so direkt die Ausweiche. Diese wird zunächst durchfahren und der Zug fährt weiter bis zum Ladegleis am oberen Scheitelpunkt der Strecke. Zum Beladen wird der Zug rückwärts hinauf geschoben. Um Umsetzen zu können fährt der Zug weiter, passiert das Gleisdreieck bis in die neue Ausweiche. Von hier geht es zurück ins Tal, natürlich mit einer großen Runde über den Berg.

Da der Gastank auch nach einer Stunde Betrieb noch nicht leer war, wurde noch eine Schafherde auf ihre neue Weide kutschiert. Danach war dann für Resita 764-467 endlich Feierabend.

Noch sehr viel spannender kann man den Betrieb bei den amerikanischen Waldbahnen gestalten. Dann kommt auch das Gleisdreieck so richtig zum Einsatz. Doch dazu ein ander mal mehr.

6 Comments

  • Michael Adams sagt:

    Great stuff! No shortage of fresh pasture for the sheep haha.

  • Jozef Milko sagt:

    Hi Gerd, when we can see your new Krauss locomotive in action?
    She looks very lovely, really. I am looking forward…
    Greeting Jozef

  • Thomas sagt:

    Toller Fahrbetrieb! Was kann da bei den amerikanischen Waldbahnen noch besser werden?!

    • Frédéric sagt:

      Thomas, ich spekuliere mal ins Blaue: Das Gleisdreieck wird nun doppeln, einmal als Durchfahrt wie hier schon und dann als Lok-Wendestelle des neuen „Bahnhofs“.

      Gerd, das übertrifft sogar noch meine Vorstellungen, eine sehr gelungene Premiere! Jetzt fehlt eigentlich nur noch eine Wende-Drehscheibe in Ronja Springs… Tolle Arbeit!

      Beste Grüße,

      Frédéric

      • Gerd Ziller sagt:

        Nah dran, aber es geht noch wilder, wenn man das möchte ;-)
        Details zu gegebener Zeit, morgen geht’s erst noch mal nach Rumänien.
        Grüße, Gerd