[WBE] Toma Shay – Teil 2

Posted by Gerd on Sonntag, 28 Februar 2021

Hallo Freunde,

was soll ich sagen. Der Bau hat so viel Spaß gemacht, ich wollte gar nicht mehr aufhören. Und wieder mal war die Handykamera zwar immer mit in der Waldbahnwerkstatt, aber benutzt habe ich sie kaum. Ich hoffe ihr könnt euch dennoch an den folgenden Bildern erfreuen.

Am meisten beeindruckt hat mich der Kessel mit den kompletten Stehkessel-Armaturen. Diese habe ich farblich hervorgehoben. Es ist alles vorhanden vom Wasserstand über Manometer (inkl. Zeiger), Injektoren und Prüfhähnen. Das Schild auf der Rauchkammertür trägt sogar den Schriftzug der Lima Locomotive Co. ist jedoch kaum noch lesbar bei 0,35mm Schrifthöhe. Aber mit einem Drybrush konnte ich sie wenigstens andeutungsweise hervorheben.

Am Chassis habe ich vor dem Lackieren noch die Toma-Kupplungen für H0e-Bügel montiert und Haltegriffe über den Pufferbohlen aus 0.5mm Draht ergänzt.

Das Dach ist aus einem anderen Material als die restlichen 3D-Drucke und hat bereits eine sehr schöne Teerpapp-Oberfläche. Es wird mit den Stützen verschraubt, die dann an Kessel und Bodenplatte verschraubt werden. Generell kann die Lok dank kleiner Schrauben zerlegt werden, wenn man etwas reparieren oder umgestalten möchte.

Hier nun das fertige kleine Löklein nach Fertigstellung. Das Modell ist äußerst fein gelungen und gefällt mir in dieser offenen Ausführung ausgesprochen gut. Nun fehlen nur noch ein paar Kleinteile, Lokpersonal und Feuerholz. Eine erste Probefahrt auf der Waldbahn ist aber schon jetzt möglich :-)

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.