[CFF] Willkommen in Moldovita

Posted by Gerd on Donnerstag, 16 Dezember 2021

Hallo liebe Waldbahnfreunde,

heute stelle ich euch meine umgebaute Resita vor. Ich hatte ja hier und da mal erwähnt welche Gedanken mich bzgl. meines CFF-Fuhrparkes beschäftigten haben. Ein Teil der Fahrzeuge kommt bei der CFF Bochina zum Einsatz. Doch die Moldovita-Wagen, die wollte ich schon stillgerecht einsetzen können.

Hierzu habe ich meine Resita in die Moldovita-Maschine 764-449 umgebaut. Dazu waren nur kleine Änderungen notwendig. Die Zierringe an den Domen wurden entfernt, auf der Heizerseite ein sichtbarer Wasserheber installiert und die Beleuchtung auf 3-Licht-Spitze ausgebaut. Ansonsten brauchte es etwas Farbe für die typische Lackierung und natürlich neue Lokschilder. Diese hatte ich bei der Budapest mitbestellt, wurden jedoch in Neusilber statt Messing geätzt. Am Ende half ein wenig Alchemie – Ich habe die Schilder vergoldet und nun passen sie optisch zum Rest.

 

Den meisten Waldbahn-Fans dürfte die häufiger eingesetzte kleine Krauss-Lok 763-193 bekannt sein, die fast immer mit Moldovita verbunden wird. Die 764-449 war fast genauso lange dort stationiert, kam aber meist als Reserve zum Einsatz. Auf den schlechten Strecken in den Wäldern und dem höheren Gewicht neigte sie zum Entgleisen. 1992 mußte die Krauss-Lok für eine längere Reparatur nach Reghin ins Ausbesserungswerk und die Resita kam täglich zum Einsatz. Auch in den letzten Betriebsjahren stand die 764-449 an den Holzzügen, während 763-193 bereits Touristenzüge zog.

Begleiten wir also heute die 764-449 auf ihrem Weg ins Tal, um einen beladenen Holzzug abzuholen. Nach dem Wasserfassen wurde noch der neue/alte Personenwagen für den ersten Einsatz in den Zug rangiert. Dieser paßt zwar nicht nach Moldovita, doch dazu später mehr.

Obwohl die Strecke mittlerweile stark durch Gras und Moos zugewachsen, lief der Betrieb ohne Probleme. Nicht mal bei den Rangierarbeiten des beladenen Zuges kam es zu Entgleisungen. Da nur ein Umfahrgleis zur Verfügung steht wurde der beladene Zug zunächst aus dem Bahnhof geschoben um den leeren Zug abstellen zu können. Danach wurden die sonstigen Wagen an den Zugschluß rangiert und die Rückfahrt konnte angetreten werden.

Nachdem die Resita wieder kalt war fiel mir ein, daß der Leerzug noch oben im Bahnhof stand. So kam die Budapest 764-253 noch zum Zuge. Am Ende des Tages stehen beide Loks am Depot.

Übrigens findet sich in den Loklisten der CFF auch eine Budapest gleichen Typs eingetragen, die für kurze Zeit in Moldovita stationiert war. Es ist aber auffällig, daß bis auf 764-449 keine der D-Kuppler lange in Dienst waren und stattdessen immer C-Kuppler bevorzugt wurden.

Nun da ich ja eine passende Lok für die Moldovita-Waldbahn habe, möchte ich natürlich noch weitere Fahrzeuge nach diesem Vorbild bauen wie den typischen Personenwagen und den „Brotwagen“. Auch der ein oder andere Triebwagen aus Moldovita wäre ein interessantes Projekt. Und wer weiß, evtl. kommt irgendwann ja auch die 763-193 mit dazu.

Übrigens gibt es bei Youtube einen Film über die echte 764-449 im Einsatz auf der Moldovita-Waldbahn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.