[WBE] Wires and hills

Posted by Gerd on Tuesday, 6 February 2018

Hello,

another week has passed. Once the electrical stuff was done, I gave the rails an airbrush weathering and spend a light grey dry-brush to the sleepers.

To raise the hills, I glued some layers of foam (used for house insulation) to the layout and cut them to shape. I use a wire-brush in the power-drill, which makes fast progress, but a dirty mess.

Once the foam is in shape, I add plaster, which just started to set. I spread it with my fingers and “massage” the plaster into the foam and landscape. Once dry, the whole module get’s a coat with acrylic paint in earth-blend. Now the module is ready for ballast and scenery.

More to some next week.

5 Comments

  • Bernd says:

    Mahlzeit. Eine sehr schöne Anlage, die Bauweise finde ich General. Aber zwei Fragen habe ich. Was machen die Schalter, also was schalten die wenn sie mit Kabel bestückt sind und warum hat dein neues Modul auf der linken Seite vier Buchsen? Mit freundlichen Grüßen Bernd

    • Gerd says:

      Guten Morgen Bernd,

      vielen Dank für’s Lob ;-)
      Die verwendeten Peco-Weichen haben Metall-Herzstücke, welche von Hause aus über die Weichenzungen polarisiert werden. Da diese Kontakte mit der Zeit verschmutzen, schalte ich mit dem Schalter die Stromversorgung der Herzstücke zusätzlich um. Somit ist immer für die korrekte Stromversorgung gesorgt. Zusätzlich schalte ich darüber auch die Gleise Stromlos, bzw. wenn die Weiche NICHT auf das jeweilige Gleis zeigt, dann liegt dort plus/plus bzw. minus/minus an, so daß keine Lokomotiven fahren können.

      Das neue Modul wird im März bei der Ausstellung in Sinsheim als Übergangsmodul verwendet. Ein Modellbahnfreund hat meine Anlage kompeltt nachgebaut und wir werden beide zusammen als große Waldbahn aufstellen. Er hat jedoch ein etwas anderes Lochmaß für die Steckverbindungen gewählt. Daher die innen liegenden Buchsen. Für den Fall, daß ich hier später auch nochmal erweitern möchte, habe ich auch meine Buchsen mit eingesetzt.

      Beste Grüße, Gerd

      • Bernd says:

        Mahlzeit Gerd

        Danke für die schnelle Antwort.
        Das mit den zweiten Buchsenpaar ist mir heute Nachmittag eingefallen aber Toll das du als Verbindungsmodul auch so ein schönes Thema gewählt hast. Ein Sägewerk passt ja auch zu beiden.
        Und das Gleis was noch oben ab geht ist dann wieder dein D-Anschluss?

        Mit freundlichen Grüßen Bernd

  • Ulrich Schulz says:

    Was soll man sagen? Wie immer clever und optisch einwandfrei. Ich warte schon auf den nächsten Bericht.MfG Ulrich