[WBE] Weir, trees and grasses…

Posted by Gerd on Tuesday, 20 February 2018

Hello,

the last week, I’ve build the weir for the water-wheel and added it to the canal. Since the time is running by very quick, I directly planted the trees to get the progress continue.

The next evening, I started with the bushes and grasses. It took some time to get the whole layout covered, but once I’m in the mood, it’s a relaxing and enjoyable work.

As on my other modules, I uses several foliage and grasses made by Woodland and Busch. So the new module matches perfectly to the rest of the layout.

Regards, Gerd

6 Comments

  • from Poland says:

    hello Gerd,

    tell me please – do you follow any biological rules of planting the trees, bushes, grasses etc. or do you just make it spontaneously, just to follow your imaginary vision of nature? I hope I made myself clear… Best regards from a fan amazed with your hard work and its effects!

    • Gerd says:

      Good morning,

      no, I don’t follow any special rules. As you say, it’s spontaneously, just to make it “look right”.
      At least, since I mostly work with grass mats instead of “model plants”, it’s hard to say what there’s actually growing.

      Regards, Gerd

  • Ulrich Schulz says:

    Hallo Gerd, ich bin heute erst spät zum Anschauen Deiner neusten Kreation gekommen.Bei uns im Norden würde man sagen “Du hast was weg vom letzten Frost” So sieht uns ein Lob aus!Damit wirst Du in Sinsheim bestimmt Aufsehen erregen! Und das ist auch gut so.Also einen schönen Gruss in die Pfalz! Ich hatte übrigens als Pennaeler einen Direx,
    , der aus Deinem Landstrich stammte.Wenn er mit unserer Leistung nicht zufrieden war verglich uns immer mit dem dort wachsenden Wein und meinte, wir wären ein saurer Jahrgang.Lang, lang ist es her! Für heute schöne Grüsse, Ulrich

  • Rene Kaliner says:

    Moin Gerd,
    was Deine Landschaftsgestaltung angeht, hast Du echt was drauf. Das Stauwehr, der Wasserkanal und die Mühle, echt toll. Da würde ich gern mal mit Dir zusammen an einer meiner Platten arbeiten. Ich verwende auch die gleichen Hersteller… von daher ist Dein Modul wieder sehr gelungen.
    Eine Frage habe ich dann aber doch, warum hast Du das Gleis ohne Brücke über den Kanal geführt? Da hätte eine Bretterbrücke aus großen Streichhölzern ausgereicht… um auch dieses kleine Detail kostengünstig zu lösen ansonsten finde ich Deine Arbeit wie immer erste Klasse.
    Liebe grüße aus Ulm, René

    • Gerd says:

      Hallo René,
      vielen Dank für’s Lob.
      Brücken sind da, jedoch aus Stahlträgern gebaut. Es muß ja nicht immer Holz sein, auch wenn es bei einer Waldbahn naheliegend ist. Ich habe mich hier an ähnlichen Lösungen bei der Waldbahn in Abreschviller angelehnt.
      Bei den geringen Tonnagen und der kurzen Spannweite sind zwei starke Stahlträger ausreichend. Ich werde zumindest auf einer Brücke wohl noch Bretterbohlen auflegen, damit man diese auch zu Fuß queren kann.
      Beste Grüße, Gerd

  • rolf says:

    Wird wieder richtig toll!
    Und mit der verbleibenden Zeit kommst Du schon klar!
    Weiter so und viel Erfolg,
    Rolf.