[CFF] Rohrleitungen für die Budapest

Posted by Gerd on Dienstag, 24 August 2021as , ,

Heute geht es mit den Rohrleitungen weiter. Unter dem Führerstand wurden Injektoren montiert und mit den notwendigen Wasserleitungen erweitert. Da das Oberteil der Lok später abnehmbar sein wird wurde die Wasserentnahme aus den Wasserkästen separat aufgehängt.

Für die Zylinder entstanden aus schwarzem Kunststoff die Flansche für die Ein- und Ausströmrohre. Das Biegen der Einströmrohre vom Dampfdom aus war eine große Herausforderung erlang erst im 4. Versuch.

Auf der Lokführerseite wurde auch der Öler für die Zylinderschmierung aufgestellt und mit dem Kreuzkopf verbunden.

Nun wurde es auch langsam Zeit die Elektrik einzubauen. Akku-Wächter, Spannungsregler und Sicherung fanden im Bereich der Feuerbüchse Platz. Der Akku liegt darüber im Kesselraum. Der Deltang-Empfänger wurde auf dem Motorblock unter der weißen Abdeckung links versteckt.

Nun war es auch mal Zeit die Lok auf ihrem zukünftigen Einsatzgebiet zu fotografieren. Danach durfte sie sich neben den anderen Loks auf dem Regal ausruhen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.