First page of the MAVAG 85 archive.

[CFF] Kesselbau

Posted by Gerd on Dienstag, 27 Juli 2021 with 2 Commentsas , ,

Hallo Waldbahnfreunde,

nachdem das Fahrwerk nun schonmal rollt benötige ich als nächstes den Kessel der Lok. Davon ist dann abhängig wie die Rauchkammerstütze und andere Details gebaut werden müssen.

Für den Kessel habe ich mich für eine Kombi-Lösung aus dichwandigem PVC-Rohr und Stahlresten aus der Restekiste entschieden. So bekomme ich gleichzeitig Gewicht in die Lok, da das innere ja für die Elektronik und den Akku benötigt wird.

Das 60er PVC-Rohr wurde auf der Drehbank bearbeitet. Langkessel und Rauchkammer bestehen aus einem Stück. Um Platz für den LiPoAkku zu schaffen wurde ein großer Teil des Kessels von unten ausgefräst. Ebenfalls auf der Fräse sind die Bohrungen zur Befestigung der Kesselaufbauten entstanden, so daß diese später in Reihe und senkrecht auf dem Kessel stehen.

Aus Reststücken ist dann noch die Rauchkammertür entstanden. In der nächsten Woche gibt’s dann Bilder zum Dampfdom.

Grüße, Gerd

[CFF] Es geht am Fahrwerk weiter

Posted by Gerd on Dienstag, 20 Juli 2021 with No Commentsas , ,

Weiter geht’s am Bauprojekt „Budapest 85“ ;-)

Es wird mal Zeit den Rahmen zusammen zu setzen. Die Endbleche wurden wir zuvor mit Laubsäge und Feilen in der Sandwich-Technik hergestellt. Wie beim Vorbild wurden im Rahmen diagonale U-Profile eingesetzt, welche die Zug- & Stoßkräfte der Kupplung aufnehmen. Die Kupplungen sind das einzige 3D-gedruckte Bauteil an diesem Projekt.

Die Schienenräumer wurden aus Messing-Profil hergestellt. Nun konnte auch der Antrieb samt Gestänge eingebaut werden. Es war viel getüftel notwendig bis keine Gestängeteile mehr kollidierten. Am Ende mußte ich 0.5mm Distanzscheiben anfertigen, um das Seitenspiel der Endachsen zu begrenzen. Obwohl ein LGB-Antrieb verbaut ist, beschränkt der Außenrahmen den Mindestradius auf 120cm (LGB R3), was immer noch unter den vorbildlichen 150cm liegt.

Neben den Umbauten an den Exzentern der Steuerung habe ich noch die Aufhängung der Schwinge geändert. Der Gleitbahnträger wurde mit Messingwinkeln an den Seitenwagen montiert. Optisch kommt das ganze nun recht nah an die Stephenson-Steuerung des Originals heran.

Zu guter Letzt mußte ich noch die Treibstange ein paar mm kürzen und dann war es geschafft. Somit steht nun erstmal das montierte Fahrwerk der neuen Lok auf der Werkbank. Noch fehlen vielen Kleinteile. Aber man kann erahnen wo die Reise hingeht :-)

Grüße, Gerd

[CFF] Umbau der Exzenter-Steuerung von LGB

Posted by Gerd on Dienstag, 13 Juli 2021 with No Commentsas , ,

Für das Gestänge meiner neuen Lok habe ich mir ja Teile von der LGB-IK besorgt. Leider mußte ich feststellen, daß gerade die Allan-Trick-Steuerung nur statisch angedeutet ist und die beiden Exzenter nicht die typische gegenläufige Bewegung ausführen. Das konnte so natürlich nicht bleiben. Aus schwarzem POM (Delrin) habe ich mir vier Exzenterscheiben gedreht mit Löchern […]

[CFF] Zylinder und Rahmenwangen

Posted by Gerd on Dienstag, 6 Juli 2021 with No Commentsas , ,

Willkommen zurück in der Waldbahnschmiede, heute geht’s um die Zylinder und weitere Details an den Rahmenwagen. Wie im ersten Teil bereits erwähnt stammen die ehemalige Hochdruck-Zylinder von dem LGB/Aster-Modell der Tssd (99-633) und sind aus Messing gegossen. Die Form paßt jedoch nicht so ganz zu einer Budapest-Lok. So habe Ich die Stopfbuchse für den Schieber […]

[CFF] Ein neues Lokbauprojekt

Posted by Gerd on Dienstag, 29 Juni 2021 with 1 Commentas ,

Hallo liebe Waldbahnfreunde und Willkommen zu meinem neuen Lokbau-Projekt. Kurz nachdem ich die Krauss-Lok 763-237 fertiggestellt hatte kam der Wunsch nach einer weiteren batteriebetriebenen Dampflok auf. Diesmal sollte das 4-achsige Fahrwerk der LGB-Rügenlok MH53 als Basis dienen. Als Vorlage dient mir die Budapest-Type 85, auch bekannt als MAV-492. Eine solche Lok ist heute noch als […]